IDW Aktuell

29.11.2022
IDW Webinar: Reform der Nachhaltigkeitsberichterstattung - Was erwartet die Praxis im nächsten Jahr?

Mit der kürzlich verabschiedeten CSR-Richtlinie (CSRD) hat der europäische Normgeber die Basis für eine umfassende und vergleichbare Nachhaltigkeitsberichterstattung gelegt, die weit über die bisherige nicht-finanzielle Berichterstattung hinausgeht. Das IDW hat Anfang August zu den Standard-Vorschlägen für die Nachhaltigkeitsberichterstattung der EFRAG (ESRS) Stellung genommen, die die Richtlinienvorgaben konkretisieren sollen. Vor diesem Hintergrund wird das Webinar einen Ausblick auf die Umsetzung der CSRD in Deutschland geben, die Überarbeitung der ESRS diskutieren und Anregungen zur Vorbereitung auf die Anwendungsphase geben.

| mehr
28.11.2022
IDW zur Gas- und Strompreisbremse

Am 22.11.2022 wurde die Verbändeanhörung sowohl zum Erdgas-Wärme-Preisbremsengesetz (EWPBG) als auch zum Strompreisbremsegesetz (StromPBG) eingeleitet. Die beiden Gesetze regeln zum einen die Entlastung der privaten Letztverbraucher und Unternehmen, welche aufgrund der hohen Energiepreise enorm belastet sind, in dem auf eine bestimmte Verbrauchsmenge ein geringerer Gas- bzw. Strompreis zu zahlen ist. Um diese Ausgaben nicht ausschließlich staatlich zu finanzieren, sieht das StromPBG zum anderen die Abschöpfung von sog. Zufallsgewinnen in der Stromerzeugung vor. Hintergrund für die Zufallsgewinn ist, dass der Strompreis an den Gaspreis gekoppelt ist (sog. Merit-Order-System, europaweites Verfahren) und daher teilweise Stromerzeuger derzeit hohe Gewinne machen, sofern sie den Strom bereits in der Vergangenheit auf Termin verkauft haben.

| mehr
23.11.2022
IDW beantwortet Zweifelsfragen zum ESEF-Blocktagging

Seit 2020 müssen sog. Inlandsemittenten (vor allem kapitalmarktorientierte Unternehmen) ihre Abschlüsse und Lageberichte in dem einheitlichen elektronischen Berichtsformat (European Single Electronic Format; ESEF) nach Maßgabe der sog. ESEF-Verordnung im XHTML-Format und weitergehend ihren IFRS-Konzernabschluss zudem mit iXBRL-Auszeichnungen wiedergeben und offenlegen. Die für die ersten zwei Geschäftsjahre vorgeschriebenen iXBRL-Auszeichnungen umfassten zunächst nur die Angaben in den sog. primären IFRS-Konzernabschlussbestandteilen. Für IFRS-Konzernabschlüsse für Geschäftsjahre, die nach dem 31.12.2021 beginnen, müssen darüber hinaus grundsätzlich alle Anhangangaben ausgezeichnet werden ("Blocktagging").

| mehr
18.11.2022
Webkonferenz "Audit goes green" am 29.11.

Mit der CSR-Richtlinie (CSRD) hat der europäische Normgeber die Basis für eine umfassende und vergleichbare Nachhaltigkeitsberichterstattung gelegt, die weit über die bisherige nicht-finanzielle Berichterstattung hinausgeht. Wie Europa zu einer zuverlässigen und damit für die Adressaten nützlichen Nachhaltigkeitsberichterstattung gelangt, wird Thema der Webkonferenz "Audit goes green" am 29.11.2022 von 15.30 - 17.00 Uhr sein, zu welcher Markus Ferber, MdEP, und das IDW einladen.

| mehr
10.11.2022
Video-Podcast: Data Governance praktisch umsetzen

Mit fortschreitender Digitalisierung setzt sich verstärkt die Erkenntnis durch, dass Daten ein eigenständiges und wichtiges Gut sind. Umso bedeutender ist eine gute Data Governance in Unternehmen. Der Video-Podcast gibt Anregungen, wie dies praktisch umzusetzen ist.

| mehr
10.11.2022
Fragen und Antworten zur Digitalisierung von Geschäftsmodellen und Auswirkungen auf die Abschlussprüfung

Die fortschreitende Digitalisierung von Geschäftsmodellen kann besondere Herausforderungen für die Abschlussprüfung bergen. Bei digitalen Geschäftsmodellen basieren bedeutsame Teile der Wertschöpfung auf Informationen, die auf rein digitalen Daten beruhen. Anders als bei traditionellen Geschäftsmodellen besteht häufig kein Bezug zu physischen Vermögensgegenständen.

| mehr
08.11.2022
Neu gefasster IDW S 9: Bescheinigungen des WP zur Eigenverwaltung

Damit ein Krisenunternehmen das insolvenzrechtliche Schutzschirmverfahren (§ 270d InsO) nutzen kann, war es schon bisher erforderlich, dass ein WP, RA, StB oder eine Person mit vergleichbarer Qualifikation eine Bescheinigung vorlegt, aus der hervorgeht, dass drohende Zahlungsunfähigkeit oder Überschuldung, nicht aber Zahlungsunfähigkeit vorliegt.

| mehr
07.11.2022
Prüfung wenig komplexer Einheiten nach den IDW PS KMU

Der Hauptfachausschuss (HFA) des IDW hat in seiner Sitzung am 28.09.2022 die IDW Prüfungsstandards für weniger komplexe Einheiten (IDW PS KMU) verabschiedet. Die insgesamt neun Prüfungsstandards können bei der Prüfung von Abschlüssen und Lageberichten von weniger komplexen Einheiten angewendet werden.

| mehr
07.11.2022
IDW QMS 1 und 2: Neue Qualitätsmanagementstandards für WP-Praxen

Das IAASB hatte im Dezember 2020 den International Standard on Quality Management (ISQM) 1 "Quality Management for Firms that Perform Audits or Reviews of Financial Statements, or Other Assurance or Related Services Engagements" sowie ISQM 2 "Engagement Quality Reviews" veröffentlicht. Mit dem IDW QS 1 wurde bisher der ISQC 1 unter Einbeziehung der deutschen und europarechtlichen berufsrechtlichen Regelungen transformiert. Diesem Ansatz wurde auch bei der Transformation von ISQM 1 und ISQM 2 in IDW QMS 1 (09.2022) und IDW QMS 2 (09.2022) gefolgt.

| mehr
04.11.2022
IDW zum Regierungsentwurf eines Jahressteuergesetzes 2022

Zur Vorbereitung der öffentlichen Anhörung zum Regierungsentwurf eines Jahressteuergesetzes 2022 (JStG 2022 RegE) hat das IDW am 04.11.2022 gegenüber dem Finanzausschuss des Bundestags Stellung genommen. Es geht dabei insbesondere auf einzelne Aspekte der Stellungnahme des Bundesrats zum JStG 2022 (BR-Drs. 457/22 (Beschluss) vom 28.10.2022) ein.

| mehr
28.10.2022
Berichterstattung über die Unabhängigkeit von Abschlussprüfern: IDW nimmt gegenüber dem IAASB Stellung

Das IDW hat gegenüber dem International Auditing and Assurance Standards Board (IAASB) zu einem Standardentwurf Stellung genommen, der neue Bekanntmachungspflichten aus dem IESBA Code of Ethics in den Standards "ISA 700 (Revised)" (im Bestätigungsvemerk) und "ISA 260 (Revised)" (gegenüber Aufsichtsorganen) umsetzen soll. Dabei geht es um Unabhängigkeitsanforderungen an Abschlussprüfer.

| mehr
26.10.2022
Umfrage der BaFin unter Wirtschaftsprüfern

Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) startet heute eine Umfrage zum Einsatz externer Wirtschaftsprüfer zur Unterstützung ihrer Aufsichtstätigkeit. Das IDW lädt Wirtschaftsprüferinnen und Wirtschaftsprüfer dazu ein, die BaFin zu unterstützen und an der kurzen Umfrage teilzunehmen.

| mehr

Service