Kurzportrait

Das Institut der Wirtschaftsprüfer in Deutschland e.V. (IDW) ist ein eingetragener Verein, der die Fachgebiete der Wirtschaftsprüfer sowie die Weiterentwicklung des Berufsbildes fördert und unterstützt. Dafür bietet das IDW Aus- und Fortbildung an und vertritt die Interessen des Berufsstands. Kernthemen der Arbeit sind Prüfung und Rechnungslegung, betriebswirtschaftliche und steuerliche Beratung sowie Berufsrecht.

Organisation

Das IDW wurde 1932 gegründet, es ist organisiert in zwölf Landesgruppen mit sieben Landesgeschäftsstellen sowie der Hauptgeschäftsstelle in Düsseldorf. Das IDW beschäftigt über 120 Mitarbeiter, davon mehr als 30 mit Wirtschaftsprüfer-, Steuerberater- oder Rechtsanwaltsqualifikation.

Mitgliedschaft

Im IDW können Wirtschaftsprüfer freiwillig Mitglied werden. Zum 31. Dezember 2019 hat das IDW 13.107 ordentliche Mitglieder, davon 12.006 Wirtschaftsprüfer und Wirtschaftsprüferinnen. Das entspricht ca. 81% aller WP in Deutschland. Die Mitgliedschaft schließt die Verpflichtung ein, sich Anforderungen zu stellen, die manchmal über die gesetzlichen Mindestanforderungen hinausgehen.

Mit der Mitgliedschaft verpflichten sich die Wirtschaftsprüfer, die IDW Verlautbarungen zu Prüfung, Rechnungslegung und sonstigen Aspekten der beruflichen Tätigkeit im Rahmen der Eigenverantwortlichkeit zu beachten, die vom IDW entwickelten Grundsätze für die Qualitätssicherung einzuhalten und sich mindestens 40 Stunden pro Jahr strukturiert fortzubilden.

Leistungsspektrum

Das IDW bietet seinen Mitgliedern ein breites Leistungsspektrum. Neben einer berufspolitischen Vertretung zählen die fachliche Unterstützung und ein anspruchsvolles Fortbildungsprogramm zu den Leistungen, von denen IDW Mitglieder profitieren. Das Mitgliedermagazin IDW Life greift monatlich ein Schwerpunktthema auf; hier werden auch die neuen IDW Verlautbarungen wie IDW Prüfungsstandards, IDW Stellungnahmen zur Rechnungslegung und weitere Standards veröffentlicht.

Gremien

Das oberste Gremium des IDW ist der Wirtschaftsprüfertag - die Mitgliederversammlung des Instituts. Er tagt mindestens alle zwei Jahre und ist neben den Landesgruppen für die Wahl der Mitglieder des Verwaltungsrates zuständig. Der Verwaltungsrat umfasst derzeit 51 ehrenamtliche Mitglieder, tagt mindestens zweimal jährlich und wählt den Vorstand aus seinen Reihen.

Vorstand

Das IDW wird vom Vorstand geleitet, der aus sechs ehrenamtlichen und drei geschäftsführenden Mitgliedern besteht. Die ehrenamtlichen Mitglieder berufen den geschäftsführenden Vorstand; er ist Vorstand im Sinne des § 26 BGB. Neben WP StB Prof. Dr. Klaus-Peter Naumann, dem Sprecher des IDW Vorstands, sind WP StB Melanie Sack und RA Dr. Daniela Kelm Mitglieder des geschäftsführenden Vorstands. Der ehrenamtliche Vorstand ist besetzt mit WP StB Prof. Dr. Peter Wollmert (Vorsitzer), WP StB RA Dr. Christoph Regierer (stellvertretender Vorsitzer), WP StB Dr. Peter Bartels, WP StB Prof. Dr. Martin Plendl, WP StB Dipl.-Agr.-Ing. Ingmar Rega und WP StB Dipl.-Kfm. Martin Wambach.

Die drei Säulen der IDW Arbeit

Facharbeit: Aus dem Kreis der Mitglieder kommen die Mitwirkenden in den fachlichen Gremien. Es gibt auf Dauer angelegte Fachausschüsse und Arbeitskreise, außerdem werden konkrete Projektaufgaben in befristeten Arbeitsgruppen gelöst. Über 600 Personen aus dem Berufsstand engagieren sich aktiv in IDW Gremien; sie sind ehrenamtlich tätig und tragen einen maßgeblichen Teil der Facharbeit.

Interessenvertretung: Das Institut vertritt die Positionen des Berufsstands auf nationaler, europäischer und internationaler Ebene. In Brüssel z.B. bündelt das IDW deutsche Positionen und bringt sie in europäischen Diskussionen ein. Seit seiner Gründung ist es Aufgabe des IDW, die Einheit des Berufsstands zu wahren. Das IDW spricht mit einer Stimme für den Beruf in der Gesamtheit seines Größenspektrums und seiner weit gefächerten Tätigkeiten.

Aus- und Fortbildung: Herausforderungen ändern sich, Wirtschaftsprüfer auch: Neues dazuzulernen ist eine unbedingte Voraussetzung für Wirtschaftsprüfer. IDW Mitglieder verpflichten sich, über die berufsrechtlichen Anforderungen hinaus an Fortbildungsveranstaltungen teilzunehmen, um ihre Expertise weiterzuentwickeln und den Mandanten die bestmögliche Unterstützung zu sichern.

>> Tätigkeitsbericht, Satzung und andere wichtige Dokumente    

Für Mitglieder: siehe die Rubrik >>Leistungen

Für Nichtmitglieder: entgeltliche Teilnahme an verschiedenen Aus- und Fortbildungsveranstaltungen, Newsletter "IDW Aktuell"

Ordentliche Mitglieder13.107
>Wirtschaftsprüfer12.006(81 % aller Wirtschaftsprüfer)
>Wirtschaftsprüfungsgesellschaften1.101
(Stand: 31.12.2019)
zum Mitgliederverzeichnis

Persönlichkeiten, die sich außergewöhnliche Verdienste um den Beruf des Wirtschaftsprüfers erworben haben, können zu Ehrenmitgliedern des IDW ernannt werden.
Prof. Dr. Dr. h.c. Jörg Baetge
Dr. Karl-Hermann Baumann
Dr. Werner Brandt
WP RA Dr. Hans Friedrich Gelhausen
Prof. Dieter Kempf
Präsident des BFH a. D. Prof. Dr. Klaus Offerhaus † (26.10.2019)
VRiBGH a. D. Dr. h.c. Volker Röhricht
WP Prof. Dr. Hans Eberhard Scheffler
WP StB Prof. Dr. W. Edelfried Schneider
WP Prof. Dr. Wienand Schruff
WP Dr. Dietrich W. Schulze zur Wiesch

 

Videos