BDI-Präsident Dieter Kempf zum Ehrenmitglied des IDW ernannt 14.11.2018

Düsseldorf, 14. November 2018 – Das Institut der Wirtschaftsprüfer (IDW) hat gestern dem Präsidenten des Bundesverbandes der Deutschen Industrie (BDI) Dieter Kempf die Ehrenmitgliedschaft verliehen. Damit würdigt das IDW das Engagement des BDI-Präsidenten für den Berufsstand der Wirtschaftsprüfer und seine Verdienste um die Transformation der deutschen Wirtschaft in das digitale Zeitalter.
In seiner Rolle als BDI-Präsident war Kempf in den letzten beiden Jahren Mitveranstalter und Gastgeber der gemeinsamen Veranstaltung "Digital Summit". Mit diesem Event verfolgen der BDI und das IDW das Ziel, gemeinsam Voraussetzungen für eine zukunftsfähige digitale Transformation zu schaffen. Zuvor war Kempf 25 Jahre lang im Vorstand der DATEV. Auch in dieser Zeit sind mehrere gemeinsame Projekte mit dem IDW entstanden, die den Berufsstand der Wirtschaftsprüfer bei der Digitalisierung ihrer Tagesabläufe unterstützen.
Die gemeinsame Geschichte des gebürtigen Müncheners mit dem IDW geht auf das Jahr 1985 zurück. Damals arbeitete Kempf bei Arthur & Young, heute Ernst & Young, und trat als junger Wirtschaftsprüfer dem IDW bei.
Kempfs Leidenschaft für IT- und Digitalisierungsthemen führten ihn für vier Jahre an die Spitze des Bundesverbandes Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien (Bitkom). Seit Januar 2017 bekleidet er das Amt des BDI-Präsidenten. Darüber hinaus ist Kempf Honorarprofessor an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg und engagiert sich in zahlreichen Aufsichtsräten und Beiräten.

Presseinformation 11/2018
als PDF: Download