Trendwatch Positionspapier: IDW fordert zukunftsgerichtete Coronahilfen 16.02.2021

Das IDW legt in seinem neuen Trendwatch Positionspapier zahlreiche Vorschläge aus den Bereichen Steuer-, Sanierungs-und Insolvenz- sowie Handelsbilanzrecht vor. Diese sollen Unternehmen, die aufgrund der Corona-Pandemie Not leiden und über ein zukunftsfähiges Geschäftsmodell verfügen, aus der Krise helfen.

Dabei betont das IDW ausdrücklich, dass sich jetzt eine Chance bietet, mit den richtigen Weichenstellungen die Wettbewerbsfähigkeit des Standorts Deutschland zu verbessern.

Das Trendwatch Positionspapier "Die Covid-19-Pandemie: So hilft die Politik der Wirtschaft aus der Krise" umfasst 14 Kernforderungen, u.a. 

  • Einführung einer steuerfreien "Corona-Rücklage" für 2019 zur Nutzung von Verlusten, die 2020 entstanden sind sowie 2021 noch entstehen werden. 
  • Eine Gewerbesteuerreform, die das volatile Gewerbesteueraufkommen durch Erhöhung der Beteiligung der Gemeinden am Umsatzsteueraufkommen und durch eine aufkommensneutrale Schaffung einer Annexsteuer (Zuschlag) auf die Einkommen- und Körperschaftsteuer verbunden mit einem kommunalen Hebesatzrecht ersetzt. 
  • Eine gesetzliche Pflicht für Unternehmen, im Lagebericht ihre Geschäftsmodelle nachvollziehbar zu erklären sowie darzulegen, wie der Unternehmensfortbestand nachhaltig gesichert werden soll.

>>  Die Covid-19-Pandemie: So hilft die Politik der Wirtschaft aus der Krise (Trendwatch Positionspapier) (PDF)

Weiterführende Links: