Nachhaltige Entwicklungsziele der Vereinten Nationen - Bedeutung für die Unternehmensberichterstattung 29.06.2020

Das Thema Nachhaltigkeit und eine nachhaltige Lebensweise gewinnen bei Unternehmen und Privatpersonen zunehmend an Bedeutung, gerade auch in Zeiten, die von der Corona-Pandemie geprägt sind.

Im Jahr 2015 haben sich sämtliche Mitglieder der Vereinten Nationen für 17 nachhaltige Entwicklungsziele (Sustainable Development Goals (SDGs)) ausgesprochen. Diese Ziele sollen - vereinfacht dargestellt - dazu beitragen, bis 2030 unsere Welt und das Leben der Menschen nachhaltig zu verbessern.

In einem im Januar 2020 in englischer Sprache veröffentlichten Papier werden Vorschläge zur Berichterstattung, sog. SDG Disclosure Recommendations, dargestellt.

Wir möchten unsere Mitglieder besonders auf diese Veröffentlichung von Professorin Carol Adams, die in Zusammenarbeit mit Paul Druckmann und Russel C. Picot verfasst wurde, aufmerksam machen. Die Veröffentlichung beinhaltet auch Vorschläge für die Berichterstattung zu den Risiken und Chancen eines Unternehmens, die aus den von den Vereinten Nationen vereinbarten nachhaltigen Entwicklungszielen resultieren. 

Die Vorschläge zur Berichterstattung sind übersichtlich dargestellt und mit Grundsätzen und Konzepten untermauert. Die Schritte für die Implementierung der SDGs innerhalb eines Unternehmens werden - endend mit der Berichterstattung - ebenfalls dargestellt.

Die Sustainable Development Goals dienen auch dazu, das Verhalten der Unternehmen zu lenken. Durch den Fokus auf die Unternehmensberichterstattung soll die öffentliche Wahrnehmung verstärkt und so dazu beigetragen werden, dass das berichtende Unternehmen die Entwicklungsziele erreicht.  
Zurzeit existiert - neben nationalen Anforderungen - eine Vielfalt an möglichen Regelwerken für berichtende Unternehmen, u.a. die Empfehlungen der "Task-Force on Climate-related Financial Disclosures (TCFDs)", die GRI Standards sowie das International Integrated Reporting Framework. 

Nach Prof. Adams erfüllt aber keines dieser Regelwerke die gesamten Anforderungen, um über die mit den 17 SDG verbundenen Risiken und Chancen vollständig berichten zu können. Nachhaltigkeit und die daraus resultierenden Anforderungen an Unternehmen und Gesellschaft stellen auch aus Sicht des IDW eine Zielsetzung von strategischer Bedeutung dar. Die SDG liefern einen überzeugenden konzeptionellen Rahmen, in den sich die noch zu entwickelnde einheitliche und internationale Berichtslösung einpassen lassen muss.