IDW RS HFA 50: Modulentwurf IFRS 9-M2 veröffentlicht 12.11.2019

Das IDW hat sich erneut mit Anwendungsfragen und Problemen der Praxis bei der Klassifizierung und Bewertung von Finanzinstrumenten nach IFRS 9 auseinandergesetzt. Dazu zählte auch die Frage, ob bei Verkauf von Forderungen aus Lieferungen und Leistungen im Rahmen spezieller Factoring-Vereinbarungen eine Vereinbarkeit mit dem Geschäftsmodell "Halten" i.S. von IFRS 9 vorliegt bzw. vorliegen kann. Eine Zuordnung von finanziellen Vermögenswerten zum Geschäftsmodell "Halten" ist - neben der Erfüllung der Zahlungsstrombedingung - Voraussetzung für eine Bilanzierung zu fortgeführten Anschaffungskosten.
Lesen Sie hierzu den neuen Modulentwurf IFRS 9-M2 (Vereinbarkeit des Geschäftsmodells "Halten" i.S. von IFRS 9 mit dem Verkauf von Forderungen im Rahmen von Factoring-Vereinbarungen) der IDW Stellungnahme zur Rechnungslegung: IFRS-Modulverlautbarung (IDW RS HFA 50).
Die Kommentierungsfrist endet am 07.01.2020. Der Entwurf steht zum Download in der Rubrik "IDW Verlautbarungen", "Entwürfe". Er wird in Heft 12/2019 der IDW Life veröffentlicht werden.