IDW im Podcast: Wie ESG-Reporting die Wirtschaftsprüfung verändert 14.09.2022

Die Zahl der Unternehmen, die eine Nachhaltigkeitsberichterstattung abgeben müssen, wird in den kommenden Jahren deutlich zunehmen. Was das Reporting über die Nachhaltigkeitsfaktoren  E (Environmental/Umwelt), S  (Social/Soziales) und G (Governance/verantwortungsvolle Unternehmensführung und -überwachung) für Wirtschaftsprüfer bedeutet, erläutert IDW Vorstandsmitglied Melanie Sack in einem Podcast der Börsen-Zeitung.

Während derzeit schätzungsweise 500 Unternehmen berichtspflichtig sind, könnten es in vier Jahren bereits 15.000 Unternehmen sein, erläutert Melanie Sack, stellvertretende Sprecherin des IDW Vorstands und Mitglied im Sustainable-Finance-Beirat der Bundesregierung.

Im Podcast berichtet sie, wie sie den Mehraufwand der zunehmenden ESG-Reportings für den Berufsstand der Wirtschaftsprüfer einschätzt, mit welchen Herausforderungen die Unternehmen kämpfen und warum die Beschäftigung mit Nachhaltigkeit den Beruf des Wirtschaftsprüfers auch attraktiver machen kann.