IDW fordert explizite Planungspflicht für Unternehmen 29.10.2020

Bei einem Expertengespräch mit Parlamentariern und Verbandsvertretern schlug das IDW vor, für alle Unternehmen eine explizite Planungspflicht zu kodifizieren. Dies sei eine zwingende Voraussetzung für eine funktionsfähige Krisenfrüherkennung, die vom Gesetzgeber bislang so nicht explizit verlangt werde. Eine solche Klarstellung wäre zudem eine gute Ergänzung zu dem derzeit im parlamentarischen Prozess diskutierten Gesetzentwurf zur Fortentwicklung des Sanierungs- und Insolvenzrecht (SanInsFoG), welcher Anlass für das Expertengespräch war. Mehr in der