Entwurf von ISA [DE] 540 (Revised) verabschiedet 17.04.2020

Der bislang für die Prüfung geschätzter Werte einschlägige IDW PS 314 n.F. basiert auf einer Fassung des ISA 540 (Revised and Redrafted) "Auditing Accounting Estimates, Including Fair Value Accounting Estimates, and Related Disclosures", die vom IAASB im Jahr 2009 herausgegeben wurde. Aufgrund des unmittelbaren Übergangs auf die im Jahr 2018 vom IAASB verabschiedete Neufassung von ISA 540 (Revised) ergeben sich materielle Auswirkungen auf die Abschlussprüfung, die im Einleitungstext zum Standardentwurf skizziert werden.

ISA [DE] 540 (Revised) soll erstmals verpflichtend anzuwenden sein für die Prüfung von Abschlüssen für Berichtszeiträume, die am oder nach dem 15.12.2021 beginnen, mit der Ausnahme von Rumpfgeschäftsjahren, die vor dem 31.12.2022 enden. Eine freiwillige vorzeitige Anwendung ist für die Prüfung von Abschlüssen für Berichtszeiträume zulässig, die am oder nach dem 15.12.2019 beginnen, mit der Ausnahme von Rumpfgeschäftsjahren, die vor dem 31.12.2020 enden, wenn sämtliche Standards, die die künftigen vom IDW festgestellten deutschen GoA bilden, beachtet werden.

Der Entwurf ISA [DE] 540 (Revised): Prüfung geschätzter Werte in der Rechnungslegung und damit zusammenhängender Abschlussangaben steht als Download in der Rubrik IDW Verlautbarungen, Entwürfe zur Verfügung.

Er wird auch in der IDW Life 5/2020 veröffentlicht werden. Stellungnahmen können bis zum 10.08.2020 abgegeben werden.