Verlautbarungen bis 1998

Hierbei handelt es sich um die noch gültigen fachlichen Stellungnahmen des IDW, die von den Fachgremien in dem Maße aufgehoben werden, wie die Inhalte

  • entweder in neuen Verlautbarungen ihren Niederschlag finden oder
  • nicht mehr zutreffend sind.

Diese Stellungnahmen sind Bestandteil des Loseblattwerks IDW Prüfungsstandards IDW Stellungnahmen zur Rechnungslegung, Band III.

FG – Fachgutachten

  • FG 1/1937: Pflichtprüfung und Unterschlagungsprüfung (Ergänzung 1982) i.d.F. 1990

VO – Vorstands-Stellungnahmen

  • VO 1/1993: Zur beruflichen Fortbildung der Wirtschaftsprüfer im IDW

HFA – Hauptfachausschuss

  • HFA 5/1952: Risiken aus der Beteiligung an Arbeitsgemeinschaften und Bestätigungsvermerk (aufgehoben, da der Sachverhalt in IDW PS 400 ausreichend geregetl ist)

  • HFA 2/1966: Gemeinsame "Erläuterung der Grundsätze für die Zusammenarbeit der Wirtschaftsprüfer mit der internen Revision" durch das Institut der Wirtschaftsprüfer und das Institut für Interne Revision (ersetzt durch IDW PS 321)

  • HFA 1/1969: Die Behandlung der gesetzlichen Arbeitgeberbeiträge zur Sozialversicherung bei der Angabe der Gesamtbezüge der Vorstandsmitglieder (Anpassung 1990)

  • HFA 1/1972: Zur Prüfung der Rechnungslegung von Personenhandelsgesellschaften und Einzelkaufleuten nach dem Publizitätsgesetz i.d.F. 1990

  • HFA 2/1973: Rückstellungen für Jahresabschluss- und Prüfungskosten nach § 249 Abs. 1 HGB (Ergänzung 1982) i.d.F. 1990 (ersetzt durch IDW RH HFA 1.009)

  • HFA 1/1975: Zur Behandlung der Ausgleichsabgabe nach dem Dritten Verstromungsgesetz im Jahresabschluß i.d.F. 1990 (aufgehoben)

  • HFA 2/1975: Zur Berücksichtigung der Substanzerhaltung bei der Ermittlung des Jahresergebnisses (Anpassung 1990)

  • HFA 2/1976: Zur handelsrechtlichen Vermerk- und Berichterstattungspflicht bei Patronatserklärungen gegenüber dem Kreditgeber eines Dritten i.d.F. 1990 (ersetzt durch IDW RH HFA 1.013)

  • HFA 2/1977: Zu den Auswirkungen der Körperschaftsteuerreform auf die Rechnungslegung i.d.F. 1990 (aufgehoben)

  • HFA 1/1981: Stichprobenverfahren für die Vorratsinventur zum Jahresabschluss i.d.F. 1990 (Abschnitt V. ersetzt durch IDW PS 301)

  • HFA 2/1981: Arbeitspapiere des Abschlussprüfers (ersetzt durch IDW PS 460)

  • HFA 1/1983: Zur Widerlegung der Abhängigkeitsvermutung nach § 17 Abs. 2 AktG (ersetzt durch HFA 3/1991)

  • HFA 2/1983: Grundsätze zur Durchführung von Unternehmensbewertungen (ersetzt durch IDW S 1)

  • HFA 1/1984: Bilanzierungsfragen bei Zuwendungen, dargestellt am Beispiel finanzieller Zuwendungen der öffentlichen Hand (redaktionelle Anpassungen 1990)

  • HFA 1/1985: Zur Behandlung der Umsatzsteuer im Jahresabschluss i.d.F. 1990 (ersetzt durch IDW RH HFA 1.017)

  • HFA 1/1986: Zur Bilanzierung von Zero-Bonds

  • HFA 1/1988: Zur Anwendung stichprobengestützter Prüfungsmethoden bei der Jahresabschlussprüfung

  • HFA 2/1988: Pensionsverpflichtungen im Jahresabschluss (ersetzt durch IDW RS HFA 30)

  • HFA 3/1988: Einheitliche Bewertung im Konzernabschluss (ersetzt durch IDW RH HFA 1.018)

  • HFA 4/1988: Konzernrechnungslegung bei unterschiedlichen Abschlussstichtagen (ersetzt durch IDW RH HFA 1.019)

  • HFA 5/1988: Vergleichszahlen im Jahresabschluss und im Konzernabschluss sowie ihre Prüfung i.d.F. 1998 (Abschnitt II. ersetzt durch IDW PS 318 und IDW PS 205, ersetzt durch IDW RS HFA 39)

  • HFA 6/1988: Zur Verschmelzungsprüfung nach § 340b Abs. 4 AktG (aufgehoben)

  • HFA 1/1989: Zur Bilanzierung beim Leasinggeber

  • HFA 1/1990: Zur körperlichen Bestandsaufnahme im Rahmen von Inventurverfahren

  • HFA 2/1990: Anwendung der Grunsätze zur Durchführung von Unternehmensbewertungen bei Bewertungen in der DDR (aufgehoben)

  • HFA 3/1990: Der Bestätigungsvermerk zur DM-Eröffnungsbilanz in der DDR (aufgehoben)

  • HFA 1/1991: Zur Bilanzierung von Anteilen an Personenhandelsgesellschaften im Jahresabschluss der Kapitalgesellschaft (ersetzt durch IDW RS HFA 18)

  • HFA 2/1991: Änderung von Jahresabschlüssen und Anpassung der Handelsbilanz an die Steuerbilanz (ersetzt durch IDW RS HFA 6)

  • HFA 3/1991: Zur Aufstellung und Prüfung des Berichts über Beziehungen zu verbundenen Unternehmen (Abhängigkeitsbericht nach § 312 AktG) (Anmerkung 1989)

  • HFA 4/1991: Zur Person des Nachtragsprüfers bei der Nachtragsprüfung von DM-Eröffnungsbilanzen von Treuhandunternehmen (aufgehoben)

  • HFA 5/1991: Zur Aktivierung von Herstellungskosten (ersetzt durch IDW RS HFA 31)

  • HFA 1/1992: Zur bilanziellen Behandlung von Güterfernverkehrskonzessionen (Ergänzung 1999)

  • HFA 1/1993: Zur Bilanzierung von Joint Ventures

  • HFA 2/1993: Zur Bilanzierung bei Personenhandelsgesellschaften (ersetzt durch IDW RS HFA 7)

  • HFA 3/1993: Zur Bilanzierung und Prüfung der Anpassungspflicht von Betriebsrenten

  • HFA 1/1994: Zur Behandlung von Genussrechten im Jahresabschluss von Kapitalgesellschaften (Ergänzung 1998)

  • HFA 1/995: Die Kapitalflussrechnung als Ergänzung des Jahres- und Konzernabschlusses (aufgehoben)

  • HFA 2/1995: Zur Unternehmensbewertung im Familien- und Erbrecht

  • HFA 3/1995: Konzernrechnungslegung bei Änderungen des Konsolidierungskreises (ersetzt durch IDW RS HFA 44)

  • HFA 4/1995: Zur Rechnungslegung und Prüfung spendensammelnder Organisationen (ersetzt durch IDW RS HFA 21)

  • HFA 1/1996: Zweifelsfragen beim Formwechsel (ersetzt durch IDW RS HFA 41)

  • HFA 2/1996 i.d.F. 2013: Zur Bilanzierung privater Zuschüsse

  • HFA 3/1996: Zur Auslegung der Prüfungsvorschriften der §§ 57e und 57f GmbHG (ersetzt durch IDW PH 9.400.6)

  • HFA 4/1996: Grundsätze für die Erstellung von Jahresabschlüssen durch Wirtschaftsprüfer (ersetzt durch IDW S 7)

  • HFA 1/1997: Bilanzierung und Bewertung von Pensionsverpflichtungen gegenüber Beamten und deren Hinterbliebenen (ersetzt durch IDW RS HFA 23)

  • HFA 2/1997: Zweifelsfragen der Rechnungslegung bei Verschmelzungen (Änderung 2000) (ersetzt durch IDW RS HFA 42)

  • HFA 3/1997: Zum Grundsatz der Bewertungsstetigkeit (ersetzt durch IDW RS HFA 38)

  • HFA 4/1997: Projektbegleitende Prüfung EDV-gestützter Systeme (ersetzt durch IDW PS 850)

  • HFA 5/1997: Einzelfragen zur Anwendung von IAS (ersetzt durch IDW RS HFA 2)

  • HFA 6/1997: Besonderheiten bei der Bewertung kleiner und mittlerer Unternehmen (ersetzt durch IDW S 1)

  • HFA 7/1997: Zur Aufdeckung von Unregelmäßigkeiten im Rahmen der Abschlussprüfung (ersetzt durch IDW PS 210)

  • HFA 1/1998: Zweifelsfragen bei Spaltungen (ersetzt durch IDW RS HFA 43)

BFA – Bankenfachausschuss

  • BFA 1/1990: Zur Bildung von Pauschalwertberichtigungen für das latente Kreditrisiko im Jahresabschluss von Kreditinstituten

  • BFA 2/1993: Bilanzierung und Prüfung von Financial Futures und Forward Rate Agreements (ersetzt durch IDW RS BFA 5)

  • BFA 1/1995: Bilanzierung des Fonds zur bauspartechnischen Absicherung

  • BFA 2/1995: Bilanzierung von Optionsgeschäften (ersetzt durch IDW RS BFA 6)

  • BFA 3/1995: Währungsumrechnung bei Kreditinstituten (ersetzt durch IDW RS BFA 4)

FAMA – Fachausschuss für moderne Abrechnungssysteme

Auszug aus IDW Tätigkeitsbericht 1996/1997:

"Der Vorstand des IDW hat einen Fachausschuss für Informationstechnologie (FAIT) eingerichtet, der sich mit den aus der Informationstechnologie resultierenden Fragen einschließlich des elektronischen Datenaustausches im Zusammenhang mit den allgemeinen Fragen zu den Grundsätzen ordnungsmäßiger Abschlussprüfung befassen wird.

Demgegenüber wurde der FAMA aufgelöst, da die technische Entwicklung der vergangenen Jahre dazu geführt hat, dass die Fragen des EDV-Einsatzes durch die Mandanten und die Prüfer im Rahmen der Jahresabschlussprüfung ihre Sonderrolle verloren und bei jeder Abschlussprüfung und für jeden Abschlussprüfer Bedeutung erlangt haben."

  • FAMA 1/1979: Bundesdatenschutzgesetz und Jahresabschlussprüfung

FAR – Fachausschuss Recht

FAR - Fachausschuss Recht

  • FAR 1/1991: Anforderungen an Sanierungskonzepte (ersetzt durch IDW S 6)

  • FAR 1/1996: Empfehlungen zur Überschuldungsprüfung bei Unternehmen (ersetzt durch IDW S 11)

KFA – Fachausschuss für kommunales Prüfungswesen

Auszug aus dem Ergebnisbericht über die 75. Sitzung des KFA am 03.11.1997:

Der KFA stellt fest, dass sich der Aufgabenbereich des Ausschusses nicht mehr nur auf das kommunale Prüfungswesen erstreckt, sondern darüber hinaus auch die Rechnungslegung und Prüfung von Landes- und Bundesunternehmen sowie der öffentlichen Verwaltung (Public Sector) umfasst. Es wird beschlossen, dieser Entwicklung durch eine Namens­änderung des Ausschusses Rechnung zu tragen. Die neue Bezeichnung lautet "Fachausschuss für öffentliche Unternehmen und Verwaltungen (ÖFA)".

  • KFA 1/1956: Wer gehört zu den "leitenden Personen" im Sinne des Postens II/11 auf der Vermögensseite der Bilanz des Eigenbetriebes? (Ergänzung 1982) (aufgehoben 31.05.2016)

  • KFA 1/1981: Die Jahresabschlussprüfung im Verhältnis zur örtlichen und überörtlichen Prüfung bei kommunalen Wirtschaftsbetrieben ohne eigene Rechtspersönlichkeit (ersetzt durch IDW PH 9.720.2)

  • KFA 1/1982: Zur Anwendung des Gemeindekassenrechts auf Sonderkassen mit kaufmännischer Buchführung oder einer entsprechenden Verwaltungsbuchführung (Verlautbarung) (aufgehoben 31.05.2016)

  • KFA 1/1984: Entscheidungshilfen im Rahmen der Jahresabschlussprüfung bei kommunalen Wirtschaftsbetrieben (ersetzt durch IDW PH 9.720.2)

  • KFA 1/1996: Gegenstand und Prüfung der Berichterstattung gem. § 108 Abs. 2 Nr. 2 GO NW (aufgehoben 31.05.2016)

KHFA – Krankenhausfachausschuss

  • KHFA 2/1990: Zum erweiterten Umfang der Jahresabschlussprüfung von Krankenhäusern nach Landeskrankenhausrecht (ersetzt durch IDW PS 650)

SABI – Sonderausschuss Bilanzrichtlinien-Gesetz

Mit der Stellungnahme SABI 3/1988 ist der Sonderausschuss Bilanzrichtlinien-Gesetz aufgelöst worden (siehe Tätigkeitsbericht 1988/89, S. 19).

  • SABI 1/1986: Zur erstmaligen Anwendung der Vorschriften über die Pflichtprüfung nach dem Bilanzrichtlinien-Gesetz und zum Wortlaut des Bestätigungsvermerks bei freiwilligen Abschlussprüfungen (Änderung 1990) (aufgehoben durch den HFA am 11.03.2011)

  • SABI 2/1986: Zum Übergang der Rechnungslegung auf das neue Recht (aufgehoben durch den HFA am 11.03.2011)

  • SABI 3/1986: Zur Darstellung der Finanzlage i.S.v. § 264 Abs. 2 HGB

  • SABI 1/1987: Probleme des Umsatzkostenverfahrens

  • SABI 3/1987: Übergangsvorschriften zur Konzernrechnungslegung nach neuem Recht (aufgehoben durch den HFA am 11.03.2011)

  • SABI 1/1988: Zur Aufstellungspflicht für einen Konzernabschluss und zur Abgrenzung des Konsolidierungskreises (aufgehoben durch den HFA am 11.03.2011)

  • SABI 2/1988: Behandlung des Unterschiedsbetrags aus der Kapitalkonsolidierung (aufgehoben durch den HFA am 11.03.2011)

  • SABI 3/1988: Zur Steuerabgrenzung im Einzelabschluss (aufgehoben durch den HFA am 09.09.2010)

VFA – Versicherungsfachausschuss

  • VFA 1/1977: Bestätigungsvermerk des Abschlussprüfers zu Rechnungsabschlüssen von Versorgungswerken, die die Deckungsrückstellung nur in mehrjährigem Turnus versicherungsmathematisch berechnen lassen

  • VFA 1/1990: Zur Einholung von Saldenbestätigungen bei Versicherungsunternehmen (ersetzt durch IDW PH 9.302.2)

WFA – Wohnungswirtschaftlicher Fachausschuss

(seit 2005: Immobilienwirtschaftlicher Fachausschuss) (IFA)

  • WFA 1/1972: Bilanzierung von Verbindlichkeiten aus Bauverträgen i.d.F. 1994

  • WFA 1/1975: Zur Bewertung von nicht verkauften Eigentumswohnungen und Eigenheimen sowie von unbebauten Grundstücken in den Jahresabschlüssen von Wohnungsunternehmen (Ergänzung 1982)

  • WFA 1/1982: Zum Bericht über die Prüfung nach § 16 MaBV i.d.F. 1998 (ersetzt durch IDW PS 830)

  • WFA 1/1984: Zur bilanziellen Behandlung von Gebühren bei Modellen zur Kapitalanlage in Immobilien

  • WFA 1/1990: Rückstellung für Bauinstandhaltung von Wohngebäuden

  • WFA 1/1992: Zur Bilanzierung latenter Steuern bei ehemals gemeinnützigen Wohnungsunternehmen (ersetzt durch IDW RH IFA 1.001)

  • WFA 1/1993: Abschreibungen auf Wohngebäude des Anlagevermögens in der Handelsbilanz von Wohnungsunternehmen (ersetzt durch IDW RS IFA 2)

  • WFA 1/1994: Zur Bilanzierung und Prüfung bei Inanspruchnahme von Altschuldenhilfen

  • WFA 1/1996: Zur Abgrenzung von Erhaltungsaufwand und Herstellungsaufwand bei Gebäuden (ersetzt durch IDW RS IFA 1)