Trendwatch Soziale Marktwirtschaft im 21. Jh.

Klimawandel, Digitalisierung, Globalisierung, mobile und zunehmend alternde Gesellschaft verändern unsere Wirtschaft. Die soziale Marktwirtschaft muss neu gedacht werden und braucht neue (steuer-)politische Impulse. Welche Fragen sich die neue Bundesregierung stellen sollte, welche Reformen anstoßen, zeigt das Positionspapier.

Die Politik muss dringend handeln. Denn die soziale Marktwirtschaft aus der Ludwig-Erhard-Ära kann den Wandel der heutigen Gesellschaft nicht mehr allein tragen. Zu diesem Ergebnis kommt das IDW Positionspapier. Als Folge der Globalisierung beeinträchtigen Ereignisse wie Brexit oder die Steuerpläne der USA die Wettbewerbsfähigkeit deutscher Unternehmen und hemmen die Investitionsbereitschaft in den Wirtschaftsstandort Deutschland. Deshalb seien Änderungen des geltenden Unternehmensteuerrechts unerlässlich, heißt es in dem Papier. Reformbedürftig sei auch das deutsche Renten- und Gesundheitssystem, weil es dem demografischen Wandel der letzten Jahrzehnte nicht mehr gerecht wird.