Steuertransparenz: IDW fordert mehr Kooperation der Steuerbehörden 05.03.2018

Das IDW sieht die Rechts- und Planungssicherheit der Steuerzahler gefährdet, wenn sie ihre Steuermodelle den Finanzämtern melden müssen, ohne dass die Behörden im Gegenzug die Rechtmäßigkeit der Modelle bestätigen.

Voraussichtlich in diesem Monat werden die Finanzminister der EU eine Meldepflicht für grenzüberschreitende Steuermodelle einführen. Steuerliche Berater sollen die Behörden über Gestaltungen informieren, damit diese Hinweise auf mögliche Gesetzeslücken erhalten. In einem Brief an den amtierenden Bundesfinanzminister appelliert das IDW, dass diese an sich hoheitliche Aufgabe nicht einseitig den Steuerpflichtigen aufgebürdet werden kann.

Nachdem sich abgezeichnet hatte, dass die EU-Finanzminister von dem Vorhaben nicht abrücken, sieht das IDW nun den Gesetzgeber in der Pflicht, auf eine maßvolle Ausgestaltung der Anzeigepflicht hinzuwirken.