PCAOB Standards zu geschätzten Werten und Sachverständigen 30.08.2017

Die Überarbeitungen zweier Standards sind Anlass für das IDW, Stellungnahmen abzugeben:

Das PCAOB überarbeitet seine Prüfungsstandards für die Verwertung der Arbeit eines Sachverständigen. Grundsätzlich begrüßt das IDW die Annäherung an die ISA, stellt aber in seiner Stellungnahme einige Aspekte der vorgeschlagenen Anforderungen in Frage, die eine Verwertung der Arbeit eines Sachverständigen betreffen und die über die Anforderungen der ISA hinausgehen.

Thema ist hier die Prüfung von geschätzten Werten. Eine Feststellung des Abschlussprüfers, ob ein Abschluss frei von Einseitigkeit des Management (management bias) ist, die zu einer wesentlichen falschen Darstellung führt, ist –  laut Stellungnahme des IDW - nicht als abgrenzbarer Teil der Zielsetzung der Prüfung von geschätzten Werten anzusehen; vielmehr muss dies innerhalb der Feststellung, ob geschätzte Werte insgesamt nachvollziehbar sind, abgedeckt werden.