IESBA-Entwurf zu Professional Skepticism und Professional Judgment 31.07.2017

In der Berichterstattung über Inspektionsverfahren melden Abschlussprüferaufsichtsstellen weltweit sog. audit deficiencies, die u.a. auf die unzureichende Wahrung einer kritischen Grundhaltung (Professional Skepticism) zurückzuführen sind.

Die IESBA schlägt in einem Entwurf vor, eine Erklärung in den IESBA Kodex aufzunehmen, um den Zusammenhang zwischen der Einhaltung der allgemeinen Berufspflichten und der Ausübung einer kritischen Grundhaltung bei der Abschlussprüfung näher zu erläutern.

Das IDW unterstützt den Vorschlag des IESBA und macht konkrete Vorschläge zum Wortlaut des ergänzenden Textes.