IDW zum Maßnahmenpaket "Besteuerung der digitalen Wirtschaft" 25.09.2018

Die EU-Kommission hat am 21.03.2018 das Maßnahmenpaket vorgelegt. Mit ihrem Vorschlag strebt die Kommission eine Änderung der internationalen Verteilung der ertragsteuerlichen Besteuerungsrechte für die digitale Wirtschaft an.

Als langfristige Maßnahme wird vorgeschlagen, dem Staat des Absatzmarktes digitaler Dienstleistungen das Besteuerungsrecht an Gewinnen aus solchen Dienstleistungen zuzuordnen und nicht mehr - wie derzeit - dem Betriebstättenstaat oder dem Ansässigkeitsstaat. Kurzfristig soll eine 3%ige Steuer auf den Umsatz mit digitalen Dienstleistungen (Digital Services Tax, kurz: DST) erhoben werden.

Das IDW äußert Bedenken mit Blick auf beide Maßnahmen und regt an, zielgenauere Maßnehmen zu ergreifen.