IDW Positionspapier zur steuerpolitischen Entwicklung 07.04.2017

In der kommenden Legislaturperiode muss sich Deutschland aller Voraussicht nach in einem neuartigen steuerpolitischen Umfeld positionieren. Das IDW hat deshalb Vorschläge für die steuerpolitische Agenda der nächsten Legislaturperiode entwickelt und in einem Positionspapier zusammengestellt.

Insbesondere bedarf es einer Reform der Unternehmensbesteuerung. Hier empfiehlt sich eine rechtsformneutrale Besteuerung durch ein Optionsmodell für Personengesellschaften und die Integration der Gewerbesteuer in die Unternehmenssteuern. Zudem sollte an der bewährten Abgeltungssteuer festgehalten und auf die Wiedereinführung der Vermögensteuer verzichtet werden. Darüber hinaus besteht erheblicher Reformbedarf der Verzinsungsvorschriften im Steuerrecht. Das betrifft sowohl die Angleichung des Zinssatzes der steuerlichen Vollverzinsung als auch der steuerbilanziellen Abzinsungssätze für Pensionsrückstellung und sonstige Rückstellungen an ein marktübliches Niveau.