IDW fordert Absenkung des steuerlichen Zinssatzes bei Pensionsrückstellungen 25.11.2016

Mit Schreiben vom 24.11.2016 an das Bundesministerium für Arbeit und Soziales zum Referentenentwurf eines Gesetzes zur Stärkung der betrieblichen Altersversorgung und zur Änderung anderer Gesetze (Betriebsrentenstärkungsgesetz ) weist das IDW darauf hin, dass es durch die steuerliche Unterbewertung von Pensionsrückstellungen zur Besteuerung von Scheingewinnen kommt. Eine Absenkung des steuerlichen Zinssatzes sei zwingend geboten.