HEUBECK AG veröffentlicht Update der Richttafeln 2018 G 05.10.2018

Gestern hat die HEUBECK AG eine geänderte Version der im Juli veröffentlichten Richttafeln RT 2018 G herausgegeben. Der Trend zur Erhöhung der Lebenserwartung wurde nach Auskunft der HEUBECK AG in den zunächst veröffentlichten Richttafeln überschätzt und in der neuen Version korrigiert. Man geht darin weiterhin von einem Anstieg der Pensionsrückstellungen sowohl in HGB- als auch in IFRS-Abschlüssen im Vergleich zur Anwendung der Richttafeln RT 2005 G aus. Die quantitativen Auswirkungen der vorgenommenen Anpassungen seien "gering".

Die grundsätzlichen Erwägungen des Hauptfachausschusses (HFA) des IDW zur Erstanwendung der Richttafeln RT 2018 G bleiben von der nun erfolgten Korrektur unberührt. Es bleibt abzuwarten, inwieweit sich der Prozess der Anerkennung dieser Tafeln durch die Aktuare und das BMF verzögern wird. Die HEUBECK AG geht jedenfalls weiterhin davon aus, dass die korrigierten Tafeln RT 2018 G von den Finanzbehörden anerkannt werden.

Hintergrund:
Nach der ursprünglichen Veröffentlichung der Richttafeln am 20.07.2018 gab die Heubeck AG "Inkonsistenzen in Bezug auf die verwendeten Datengrundlagen" zu. Erläuterungen zu den Richttafeln und zu den fachlichen Hinweisen des HFA siehe IDW Aktuell vom 02.10.2018 und vom 17.09.2018, für IDW Mitglieder: News exklusiv vom 27.09.2018 und vom 05.09.2018.