Gesetzentwurf zur Angemessenheit von Vorstandsvergütungen 01.03.2017

Die  SPD-Fraktion hat einen Gesetzentwurf zur Angemessenheit von Vorstandsvergütungen und zur Beschränkung der steuerlichen Absetzbarkeit vorgelegt. Das IDW kritisiert in seiner Stellungnahme, dass der Gesetzentwurf auf der unbegründeten Annahme basiert, die steuerliche Abzugsfähigkeit der Managementvergütungen führe zu einer Mitfinanzierung hoher Bezüge durch die Allgemeinheit. Das Gegenteil ist der Fall: In der Regel überschreitet die steuerliche Belastung des Vergütungsempfängers die steuerliche Entlastung aus der Abzugsfähigkeit der Vergütungen beim Unternehmen.