Anpassung von KHFA-Verlautbarungen an den IDW PS 400 n.F. 21.12.2018

Da ab 01.01.2019 Bestätigungsvermerke im neuen Format gem. IDW PS 400 n.F. erteilt werden müssen, waren der IDW Prüfungshinweis: Zur Erteilung des Bestätigungsvermerks bei Krankenhäusern (IDW PH 9.400.1) und der IDW Prüfungsstandard: Zum erweiterten Umfang der Jahresabschlussprüfung von Krankenhäusern nach Landeskrankenhausrecht (IDW PS 650) neu zu fassen.

Der Krankenhausfachausschuss (KHFA) hat den IDW PH 9.400.1 überarbeitet und am 14.12.2018 verabschiedet. Ferner wurde der IDW PS 650 überarbeitet und am 14.12.2018 als Entwurf einer Neufassung des IDW Prüfungsstandards: Zum erweiterten Umfang der Jahresabschlussprüfung von Krankenhäusern nach Landeskrankenhausrecht (IDW EPS 650 n.F.)  verabschiedet. Der HFA hat den IDW PH 9.400.1 am 21.12.2018 billigend zur Kenntnis genommen und den IDW EPS 650 n.F. am selben Tag verabschiedet.

In der bisherigen Praxis wurden, obwohl dies in den landesgesetzlichen Regelungen nicht explizit gefordert ist, in den Bestätigungsvermerken (a.F.) häufig Zusätze hinsichtlich der zweckentsprechenden, sparsamen und wirtschaftlichen Verwendung von Fördermitteln aufgenommen. Dies betrifft Bundesländer, die nach Landesrecht eine Prüfung des Jahresabschlusses und einzelne Erweiterungen (Fördermittel, Geschäftsführung, wirtschaftliche Lage) vorschreiben (z.B. NRW, Hamburg).

Im überarbeiteten IDW PH 9.400.1 und in IDW EPS 650 n.F. wurde vor allem klargestellt, dass der Abschlussprüfer den Bestätigungsvermerk gemäß IDW PS 400 n.F., Tz. 66, über die in der IDW PS 400er-Reihe zum Bestätigungsvermerk geregelten Grundsätze hinaus um zusätzliche Aussagen nur dann erweitern darf, wenn gesetzliche Vorschriften eine solche Erweiterung ausdrücklich verlangen. Derzeit bestehen keine landesgesetzlichen Vorschriften, die die Erweiterung des Bestätigungsvermerks ausdrücklich verlangen. Eine solche Erweiterung ist daher nicht sachgerecht. Über das Ergebnis aus Erweiterungen des Auftrags zur Abschlussprüfung ist in einem gesonderten Abschnitt des Prüfungsberichts und ggf. zusätzlich in einem gesonderten Vermerk zu berichten. Diese Klarstellung führt zu der in der Anlage zu IDW EPS 650 n.F. enthaltenen Folgeänderung von IDW PS 400 n.F., Tz. A63. Die frühzeitige Anwendung von IDW EPS 650 n.F. wird empfohlen.

Der IDW Prüfungshinweis: Besonderheiten bei der Prüfung der Jahresrechnung der Träger der gesetzlichen Krankenversicherung (IDW PH 9.430.1) wird im Frühjahr überarbeitet und vom KHFA verabschiedet und soll dem HFA zu einem späteren Zeitpunkt zur billigenden Kenntnisnahme vorgelegt werden.

Beim IDW Prüfungshinweis: Berichterstattung über die Prüfung der Verwendung pauschaler Fördermittel nach Landeskrankenhausrecht (IDW PH 9.420.1) besteht kein Anpassungsbedarf an IDW PS 400 n.F.