WPg 7.2021, S. 436

Auswirkungen der Covid-19-Pandemie auf die Zwischenberichterstattung und die Ertragslage
Von Prof. Dr. Karina Sopp und Bang Nguyen, M.Sc.

Die Covid-19-Pandemie und staatliche Maßnahmen zu ihrer Eindämmung führten im ersten Halbjahr 2020 zu wirtschaftlichen Herausforderungen und Unsicherheiten, die sich branchenabhängig sehr unterschiedlich bemerkbar gemacht haben. Die vorliegende Untersuchung zeigt stellvertretend, wenngleich nicht repräsentativ den Umgang von in Deutschland börsennotierten Unternehmen mit den wirtschaftlichen Auswirkungen der Pandemie in der Halbjahresberichterstattung. Zudem werden die Auswirkungen der Pandemie auf die Ertragslage von Unternehmen in vier ausgewählten Branchen analysiert. Legt man die Anforderungen von DRS 16, IAS 34 und der ESMA zugrunde, wäre eine Ausweitung des Umfangs der Offenlegung bei vielen Unternehmen wünschenswert.