WPg 7.2018, S. 522

Unternehmenskauf aus der Insolvenz: Besonderheiten in der Praxis
Von RA Dr. Maximilian Hacker und RA Christopher Freiherr von Lilien-Waldau

Wie auch die öffentlichkeitswirksamen Insolvenzen der Air Berlin PLC & Co. Luftverkehrs KG, der Solarworld AG sowie der Alno AG im letzten Jahr gezeigt haben, erfolgt die Verwertung eines insolventen Unternehmens nicht selten über eine vollständige oder Teilveräußerung des Geschäftsbetriebs. Der Beitrag befasst sich mit den Besonderheiten eines Unternehmenskaufs im Stadium nach der Eröffnung des Insolvenzverfahrens und den Implikationen für die vertragliche Gestaltung des Unternehmenskaufvertrags.