WPg 6.2020, S. 341

Ein Plädoyer für mehr Klimaberichterstattung
Von Ingo Speich

Spätestens das Beispiel der Automobilindustrie zeigt: Die Folgen des Klimawandels sind in den Unternehmen und an den Börsen angekommen. Etablierte Geschäftsmodelle fast aller Branchen werden auf den Prüfstand gestellt. Investoren gehen mehr und mehr dazu über, (Des-)Investitionsentscheidungen unter Nachhaltigkeitsaspekten zu treffen. Hinzu treten regulatorische Initiativen auf vielen Ebenen. Unternehmen sind also gut beraten, das Thema Klimaschutz – oder weiter gefasst: Nachhaltigkeit – im Vorstand an zentraler Stelle zu verantworten und im Interesse ihrer Stakeholder umfassend darüber zu berichten. Auch der Aufsichtsrat, dessen Prüfungsausschuss und IKS-Verantwortliche müssen Antworten auf drängende Fragen finden.