WPg 3.2020, S. 155

Zur Modernisierung des öffentlichen Haushalts- und Rechnungswesens
Interview mit Dr. Patrick Opdenhövel

Mit dem Programm „EPOS.NRW“ hat die Landesregierung von Nordrhein-Westfalen jüngst eine Reform ihres Haushalts- und Rechnungswesens auf den Weg gebracht. Das Akronym EPOS.NRW steht für die "Einführung von Produkthaushalten zur Outputorientierten Steuerung - Neues Rechnungswesen". Damit soll die Verwaltungssteuerung des Landes auf eine stärker dezentralisierte Ressourcenverantwortung und eine Integration von Fach- und Ressourcenverwaltung umgestellt werden. Im Interview mit Dr. Patrick Opdenhövel, Staatssekretär im nordrhein-westfälischen Ministerium der Finanzen, gehen wir einzelnen Aspekten dieses Projektes nach.