WPg 22.2020, S. 1386

Haftung des Wirtschaftsprüfers - Neue Entwicklung in der Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs
Von RiBGH Heinz Wöstmann

Der Bundesgerichtshof hat in einer seiner letzten Entscheidungen zur Haftung der Wirtschaftsprüfer die Grundlagen der deliktischen Haftung aus Schutzgesetz i.V. mit § 823 Abs. 2 BGB und vorsätzlicher sittenwidriger Schädigung zum Teil neu konturiert. Dabei ist ihm teils zuzustimmen, teils aber auch zu widersprechen. Bedeutung für die aktuelle Diskussion um den Wirecard-Fall können die bestätigten Anforderungen an eine Haftung aus § 826 BGB haben.