WPg 20.2020, S. 1237

Bilanzierung von Initial Coin Offerings (ICO) nach IFRS aus Sicht des Emittenten
Von Christina Ruh, Prof. Dr. Michel Charifzadeh und Prof. Dr. Tim Alexander Herberger

Dieser Beitrag gibt einen Überblick über die verschiedenen Möglichkeiten der Bilanzierung eines Initial Coin Offerings (ICO) beim Emittenten auf der Passivseite nach den Regelungen der IFRS. Ziel ist es, die bilanzielle Einordnung anhand verschiedener Arten von Token zu erörtern und den Emittenten bei der Ausgestaltung der Token sowie der anschließenden Bilanzierung zu unterstützen. Die Ergebnisse zeigen, dass die Standards für die bilanzielle Einordnung von ICO-Token zwar ausreichen, allerdings eine große Bandbreite der Bilanzierung zu berücksichtigen ist und eine detaillierte  Regelung durch einen eigenen IFRS daher schwierig erscheint.