WPg 15.2019, S. 806

Wie stehen deutsche Prüfungsausschussvorsitzende zum Thema Prüfungsqualität?
Von Prof. Dr. Jürgen Ernstberger, Prof. Dr. Bernhard Pellens, Dr. André Schmidt und Prof. Dr. Thorsten Sellhorn

Prüfungsausschussvorsitzende sind zentrale Akteure im gesetzlichen Abschlussprüfungsprozess. Bisher ist allerdings kaum bekannt, wie sie Prüfungsqualität definieren, messen und welche Maßnahmen sie zur Sicherstellung des gewünschten Qualitätsniveaus ergreifen. Die Befragung von 23 Prüfungsausschussvorsitzenden deutscher börsennotierter Konzerne zeigt ein mit etablierten Rahmenkonzepten kompatibles persönliches Verständnis von Prüfungsqualität. Als zentrale Voraussetzung für ein hohes Qualitätsniveau nennen die Befragten die intensive Interaktion und Kommunikation mit einem „guten“, also fachlich und persönlich kompetenten, Abschlussprüfer bzw. Prüfungsteam.