WPg 1.2021, S. 50

Sanktionsrisiken für den Abschlussprüfer bei verspäteter Einreichung eines Prüfungsberichts
Von RA Prof. Dr. Carsten Wegner

Die Einreichung des Prüfungsberichts ermöglicht den Aufsichtsbehörden, ihre Aufgaben wahrzunehmen. Verstöße hiergegen sind deshalb sanktionsbewehrt. Im Risikofeld können auch solche Personen stehen, die in die Prüfung selbst gar nicht involviert gewesen sind. Vertretungsberechtigte Organe von Wirtschaftsprüfungsgesellschaften sollten deshalb Übersendungspflichten auf den für das einzelne Mandat verantwortlichen Prüfungspartner delegieren und interne Kontrollmechanismen (Stichproben) installieren, um nicht selbst unliebsam überrascht zu werden.