WPg 1.2020, S. 53

Zur Arbeitnehmerstellung des GmbH-Geschäftsführers
Von RA Dr. Jochen Blöse, MBA

Die Frage, ob und unter welchen Voraussetzungen ein GmbH-Geschäftsführer Arbeitnehmer ist, entzieht sich einer eindeutigen Beantwortung. Dies folgt einerseits daraus, dass die Hauptakteure der Rechtsprechung in diesem Bereich keine einheitliche Auffassung vertreten, und andererseits daraus, dass es auf die konkreten prozessualen und/oder materiell-rechtlichen Umstände
ankommt, in denen diese Frage beantwortet werden soll. Dabei ist der zweitgenannte Umstand für die Beantwortung der Frage nach der Arbeitnehmerstellung im jeweils konkreten Einzelfall der Ausgangspunkt der Überlegungen, denn in der gerichtlichen Auseinandersetzung zwischen einem Geschäftsführer und der Gesellschaft ist zunächst die Frage zu klären, welcher Rechtsweg eröffnet ist. Bereits die Antwort auf diese Frage hängt davon ab, ob der Geschäftsführer als Arbeitnehmer zu betrachten ist, so das BAG in seiner Entscheidung vom 21.01.2019 – 9 AZB 23/18.