Prüfung von Systemen nach § 20 WpHG bei nichtfinanziellen Gegenparteien (EMIR)

25.02.2016

Der Hauptfachausschuss des IDW hat den Entwurf eines IDW Prüfungsstandards: Prüfung von Systemen nach § 20 WpHG bei nichtfinanziellen Gegenparteien (IDW EPS 920) am 04.02.2016 verabschiedet.

Gemäß § 20 Abs. 1 WpHG haben bestimmte nichtfinanzielle Gegenparteien (z.B. Industrieunternehmen) innerhalb von neun Monaten nach Ablauf des Geschäftsjahres ihre Systeme nach § 20 WpHG von einem Wirtschaftsprüfer prüfen und bescheinigen zu lassen. Es geht darum, ob diese Gegenparteien über geeignete Systeme verfügen, die die Einhaltung bestimmter Anforderungen der Verordnung (EU) Nr. 648/2012 über OTC-Derivate, zentrale Gegenparteien und Transaktionsregister durch nichtfinanzielle Gegenparteien (EMIR) sowie des WpHG sicherstellen. Die Prüfung nach dem WpHG bezieht sich auf: Clearingpflicht, Meldepflichten gegenüber Transaktionsregistern, Anzeige- und Meldepflichten gegenüber der BaFin und der ESMA sowie die Pflicht zur Implementierung, Aufrechterhaltung und Anwendung von Risikominderungstechniken.

IDW EPS 920 ist in Kürze in der Rubrik Verlautbarungen, Download von Entwürfen, abrufbar. Außerdem wird er in der Zeitschrift IDW Life Heft 4/2016 veröffentlicht werden. Es besteht die Möglichkeit zur Stellungnahme bis zum 15.08.2016.

Die IDW Akademie bietet zum Thema EMIR eine Veranstaltung (Link) an:

EMIR – Anforderungen für Unternehmen der Realwirtschaft und deren Prüfung
am 14.06.2016 in Düsseldorf
Referenten: WP Prof. Dr. Steffen Kuhn und WP RA Wolfgang Otte


Mitgliederzeitschrift IDW Life - jetzt auch als E-Paper!

Nutzen Sie die Vorteile der digitalen Ausgabe - im Büro und unterwegs.

  • Kostenlos für Bezieher der Print-Ausgabe
  • Einfach IDW Life App in Ihrem App-Store herunterladen

Mehr erfahren ...

Nachrichten abonnieren

E-Mail-Dienste

RSS Feeds

RSS Feed Icon IDW Aktuell

RSS Feed Icon IDW News exklusiv
(nur für Mitglieder)