Regierungsentwurf eines Abschlussprüferaufsichtsreformgesetzes (APAReG)

18.09.2015

Der Regierungsentwurf eines Abschlussprüferaufsichtsreformgesetzes (APAReG) wird demnächst im Bundestag beraten. Mit dem Regierungsentwurf werden u.a. die EU-Vorgaben für die Aufsicht über den Berufsstand umgesetzt. Das IDW kritisiert in seiner Stellungnahme zum Regierungsentwurf insbesondere, dass mit verschiedenen Regelungen übermäßige bürokratische Belastungen für den Berufsstand geschaffen werden. Dies gilt insbesondere für die Änderungen bei der Qualitätskontrolle und die Unterwerfung des Qualitätskontrollprüfers unter die Inspektionen durch die neue Berufsaufsicht. Darüber hinaus wird die Abschaffung der sogenannten "firewall" im Qualitätskontrollverfahren abgelehnt und eine Sicherstellung der Unabhängigkeit der neuen Abschlussprüferaufsichtsstelle, die beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) angesiedelt werden soll, gefordert.

  • IDW Schreiben vom 17.09.2015 an den Vorsitzenden des Ausschusses für Wirtschaft und Energie im Deutschen Bundestag (Download)

  • Siehe auch: IDW Stellungnahme zum Referentenentwurf eines APAReG vom 05.06.2015 (Link)

  • Siehe auch: BMWi Referentenentwurf eines APAReG; unsere Meldung vom 15.05.2015 (Link)


Mitgliederzeitschrift IDW Life - jetzt auch als E-Paper!

Nutzen Sie die Vorteile der digitalen Ausgabe - im Büro und unterwegs.

  • Kostenlos für Bezieher der Print-Ausgabe
  • Einfach IDW Life App in Ihrem App-Store herunterladen

Mehr erfahren ...

Nachrichten abonnieren

E-Mail-Dienste

RSS Feeds

RSS Feed Icon IDW Aktuell

RSS Feed Icon IDW News exklusiv
(nur für Mitglieder)