IDW steht ablehnend zum Krankenhausgestaltungsgesetz NRW

06.09.2013

Das IDW ist gegen den Vorschlag, das nach § 21 Abs. 8 KHGG NRW vorgeschriebene Testat des Wirtschaftsprüfers zu erweitern um Aussagen zur Einhaltung der Vergaberichtlinien. Dies würde zu einer unverhältnismäßigen Erweiterung der Prüfung führen, die durch die gesetzliche Regelung des § 30 KHGG NRW nicht abgedeckt ist.

Es sollte klargestellt werden, dass Fördermittel auch zur Finanzierung von Abschreibungen eingesetzt werden dürfen. Nach Auffassung des IDW steht eine Finanzierung von Abschreibungen mit den gesetzlichen Vorschriften in Einklang, wenn die aus Eigenmitteln finanzierten Anlagegüter grundsätzlich förderungsfähig gewesen wären. Ausführliche Erläuterungen im

  • IDW Schreiben vom 05.09.2013 zum KHGG NRW (Download)


Nachrichten abonnieren

E-Mail-Dienste

RSS Feeds

RSS Feed Icon IDW Aktuell

RSS Feed Icon IDW News exklusiv
(nur für Mitglieder)